Nicole Krenn, geboren 1982 in Amstetten, lebt und arbeitet in Wien.

 

Studium der Kunstgeschichte und Archäologie an der Universität Wien, Grafik an der IADE Lisboa und KKP an der Universität für angewandte Kunst Wien, wo sie 2010 diplomierte. Ihr Schaffen umfasst künstlerische Grafik, Installation und Malerei, sowie Fotografie und Performance.

 

2015 wurde Nicole Krenn mit dem Koschatzky-Kunstpreis (3. Preis) für künstlerische Grafik ausgezeichnet und als Artist in Residence in den Nationalpark Gesäuse eingeladen. 2016 wurde ihre Arbeit in die Sammlung des Landes NÖ aufgenommen. Sie präsentiert ihr Werk in Ausstellungen bzw. ortsspezifischen Installationen, und ist an diversen interdisziplinären Kunstprojekten wie VOCAL NAPS beteiligt.

 

Nicole Krenn, Gesäuse, Hochhalsl, Tusche auf Karton, 101,9 x 81,6 cm, 2016

 

Nicole Krenn, Gesäuse, Gsuchmauer 7, Nebelsturm 4, Tusche auf Papier, 60 x 41,4 cm, 2017

 

Nicole Krenn, Gesäuse, Gsuchmauer 4, Apokalypse 4, schwarze Katze, Tusche / Aquarell auf Papier, 50 x 70 cm,  2016